Brutsaison 2016

 

23.06.2016:

Es waren sechs Schlüpflinge, die es aus dem Ei geschafft haben. Ein Jungtier ist leider voll entwickelt im Ei abgestorben und in zwei Eiern hat sich zu meinem Bedauern trotz erkennbarer Keimscheibe kein Jungtier entwickelt. Die sechs jungen Schleichen haben gemeinsam ein größeres Terrarium bezogen, in dem sich neben dem üblichen Bodengrund viel Moos befindet.

Die Jungtiere lassen sich seit zwei Tagen vereinzelt blicken und haben zum Teil auch schon gefressen. Als Erstfutter gab es kleine Grillen - im frischen Bodengrund befinden sich zudem Asseln in verschiedenen Größen.

Eine Wasseraufnahme erfolgt momentan nur nach dem Übersprühen des Terrariums - das Trinken aus dem Wassernapf dauert erfahrungsgemäß noch ein paar Wochen...

 

15.06.2016:

Geschafft - vierzig Tage nach dem Fund der Eier ist das erste Jungtier geschlüpft.

Der Schlüpfling hatte bereits gestern Abend die Schnauze durch die Eihülle gesteckt. Der Dottersack ist sauber und vollständig eingezogen - man erkennt das am runden, vollen Vorderkörper.

 

05.05.2016:

Es ist wieder soweit: neun Eier konnte ich heute Mittag aus einem Hohlraum unter einer locker aufgelegten Rindenplatte bergen.

Das Weibchen war zwar wenig begeistert - aber nachdem es sich in 2013 und 2014 bewährt hatte, die Eier unter kontrollierten Bedingungen zu inkubieren, werde ich in diesem Jahr genauso verfahren.

Ab nun heisst es für mich wieder "Daumen drücken" - da das Gelege wohl bereits vor drei oder vier Tagen abgelegt wurde (die Oberseiten der Eier sind alle schon ein wenig eingefallen), kann ich ungefähr ab Mitte Juni mit dem Schlupf rechnen.